Zahnklinik Rennbahn Muttenz Notrufnummern Region Basel

Flugzeugabsturz am Flugtag Dittingen

Flugzeugabsturz am Flugtag Dittingen

Im Rahmen der Flugtage in Dittingen BL kam es am Sonntag, 23. August 2015, gegen 11.15 Uhr, zu einem Flugunfall. Dabei stürzten zwei Kleinflugzeuge einer Dreierformation aus Deutschland ab; eine Person, der 50-jährige Pilot eines der drei Flugzeuge, kam dabei ums Leben. Der Pilot der anderen Maschine konnte sich mit dem Fallschirm retten und blieb unverletzt. Das unbeteiligte dritte Flugzeug konnte sicher auf dem Flugplatz landen. Die Veranstaltung wurde zwischenzeitlich abgebrochen.

Der Unfall ereignete sich im Rahmen einer Vorführung der Formation „Grasshoppers“ mit Flugzeugen des Typs C-42b. Die beiden Flugzeuge stürzten ausserhalb des Veranstaltungs-Geländes ab; eines davon (in dem der Pilot ums Leben kam) in eine Scheune im Ort Dittingen, das andere am Dorfrand von Dittingen. Die beiden Absturzstellen liegen rund 170 Meter auseinander. Die Veranstalter sowie die Baselbieter Regierungsrätin Sabine Pegoraro zeigten sich an einer kurzfristig anberaumten Medienkonferenz vor Ort tief betroffen vom Unfall und bekundeten den Angehörigen ihr Beileid.

Die Ursache des Unfalles ist offen und Gegenstand von laufenden Ermittlungen durch den Bund (Schweizerische Sicherheits-Untersuchungsstelle SUST) und die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Dieser Flugunfall löste einen Grosseinsatz diverser Rettungsdienste aus. Vor Ort im Einsatz standen die Stützpunkt-Feuerwehr Laufental, das Feuerwehr-Inspektorat Basel-Landschaft, die Sanität Paramedic, die Schweizerische Rettungsflugwacht (Rega), ein kantonales Careteam, die Polizei Basel-Landschaft sowie die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft.

Meldung und Fotos: Polizei Basel-Landschaft

Formation Grasshoppers auf facebook:
https://www.facebook.com/GrassHoppersEDTG

 

 

nach oben