Zahnklinik Rennbahn Muttenz Notrufnummern Region Basel

Hundehilfe Ungarn

Der Verein "Hundehilfe Ungarn" ist ein Verein von jungen Menschen aus der Schweiz. Wir setzen uns für benachteiligte Tiere im In- und Ausland ein. Wir setzten uns aktiv für den Tierschutz ein und wollen direkt vor Ort Hilfe leisten. Unser Verein wurde am 11.08.09 in Aesch, BL geründet. Unsere aktive Arbeit im Tierschutz liegt aber noch ein paar Jahre weiter zurück.

Wir unterstützen seit ein paar Jahren das Tierheim Philip in Kaposvar, Ungarn. Unser grösstes Projekt wir Ende des Jahres seine Türen für immer schliessen.
Zur zeit kämpfen wir mit voller Kraft um das Leben der verbleibenden Hunde im Tierheim und versuchen für diese geeignete Endstellen zu finden.
Des Weiteren haben wir die Möglichkeit in einer Tötungsstation in Dombovar (Ungarn) Hunde vor dem sicheren Tod zu retten und zu vermitteln. Ebenso besuchten wir schon die Tierheime in Siofok, Bonyhad, Mohacs und Szekesfehervar in Ungarn.
Unsere Hauptaufgabe ist jedoch nicht das Vermitteln der Hunde, sondern die Arbeit vor Ort. Wir sorgen dafür, dass die Menschen über Tierschutz und die Bedürfnisse der Tiere aufgeklärt werden, wir helfen in den Tierheimen mit Umbauarbeiten/Tierheimoptimierungen, Futterbeschaffung und das Wichtigste, mit Kastrationsaktionen. Sinn und Zweck einer sinnvollen Tierschutzarbeit kann also nicht sein, möglichst viele Hunde zu vermitteln, sondern die Flut von Nachkommen so gut es geht zu minimieren.
Leider ist es in Ungarn (anders als in südeuropäischen Ländern) nicht möglich, schweizer Tierärzte dafür zu gewinnen, ihren Urlaub dem Tierschutz zu widmen, um vor Ort kostenlos Kastrationen durchzuführen. Kastrationen dürfen in Ungarn nur von ungarischen Tierärzten durchgeführt werden. Deswegen bezahlen wir die Tierärzte vor Ort und assistieren bei den Kastrationen. Wir haben in unserem Team auch Fachpersonen, die ihr Wissen gerne an die Tierheimmitarbeiter weitergeben, betreffend Krankheiten, Behandlungen und Pflege der Tiere. Auch dies ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit, wenn wir möchten, dass sich was zum Guten wendet.

Wir haben das grosse Glück, mit verschiedenen Tierschutzorganisationen und Tierschützern zusammen zu arbeiten. Dies ist in der heutigen Zeit kaum mehr zu erleben. Wir mussten mit Erschrecken des Öfteren schon bemerken, dass unter einigen Organisationen Neid und Missgunst herrscht. Dies ist in unseren Augen eine sehr traurige Entwicklung.
Genauso wichtig ist uns auch die Arbeit und Hilfestellungen im eigenen Land. Hier in der Schweiz haben wir ebenso unsere kleineren Projekte, die wir regelmässig unterstützen. Ebenso waren wir auch schon in Italien tätig. Tierschutz hat für uns keine geographischen Grenzen.

Wie jeder Tierschutzverein sind natürlich auch wir auf Spenden angewiesen. Diese möchten wir uns aber nicht „erbetteln“ und mit schlimmen Bildern „werben“ (obwohl wir hunderte zu zeigen hätten) sondern wir sind sehr darum bemüht, selber aktiv Geld zu verdienen. Wir sind oft auf Märkten, Flohmärkten und Kuchenverkäufen unterwegs, veranstalten verschiedene Anlässe und können so unseren Spendern nahe sein und diese persönlich darüber informieren, was mit ihrem Geld geschehen wird oder für was es eingesetzt wird. Unser nächster Grossanlass wird am 19.August 2012 sein. Wir organisieren in der Schweiz ein Charity Military (Hundepostenlauf). Auch da wird der ganze Erlös den bedürftigen Tieren zu Gute kommen.

Wir sind natürlich auch auf Sachspenden und Futter angewiesen. Gerne darf man uns auch auf unseren Einsätzen begleiten. Da sollte man einfach ein paar wichtige Eigenschaften mit sich bringen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Interesse an unserer Arbeit gefunden haben und unsere Homepage besuchen. Vielleicht lassen Sie ja noch Ihre Meinung über unsere Arbeit im Gästebuch.

www.hundehilfe-ungarn.ch


Anzeige
 

 

nach oben

 

Hundehilfe Ungarn, Charity Hunde-Military, Aesch, Tierschutz, Tierschützer, Regioonline